Eilmeldung

Eilmeldung

Keine Mordanklage gegen südafrikanische Bergarbeiter

Sie lesen gerade:

Keine Mordanklage gegen südafrikanische Bergarbeiter

Schriftgrösse Aa Aa

In Südafrika will die Staatsanwaltschaft die Mordanklage gegen 270 Kumpel einer Platinmine fallenlassen. Sie waren nach einer blutigen Gewaltwelle festgenommen worden.
Nach der nächsten Anhörung sollen sie nun freikommen. Wenige Stunden zuvor hatte Südafrikas Präsident Jacob Zuma die Freilassung der Bergleute noch abgelehnt und auf die Arbeit einer von ihm eingesetzten Untersuchungskomission verwiesen.
Den Minenarbeitern war der Tod von 34 Kollegen während eines wilden Streiks in der Lonmin-Mine zur Last gelegt worden. Die Unruhen in Südafrikas Bergbau breiten sich indessen weiter aus.
Und vermutlich gehe es auch bei den neuerlichen wilden Streiks um Streitigkeiten zwischen verschiedenen Gewerkschaften, sagte ein Unternehmenssprecher von Gold Fields.
Die Bergleute der Platinmine waren bei Ausschreitungen am 16. August von Polizisten getötet worden, die angegeben hatten, in Notwehr gehandelt zu haben, da die Streikenden mit illegalen Waffen ausgerüstet gewesen seien.