Eilmeldung

Eilmeldung

Ukraine: Journalisten stören Präsidentenrede

Sie lesen gerade:

Ukraine: Journalisten stören Präsidentenrede

Schriftgrösse Aa Aa

Ukrainische Journalisten haben während einer Rede von Präsident Janukowitsch für Pressefreiheit demonstriert. Das Staatsoberhaupt sprach auf dem Weltzeitungskongress in Kiew. Die Journalisten hielten Plakate hoch mit Texten wie “Stoppt die Zensur”.
 
Ein Versprecher Janukowitschs während seiner Rede wirkte dann fast symbolhaft. “Journalisten sollten sich hohen ethischen Standarts verpflichtet fühlen und die Prinzipien der Objektivität und Parteilichkeit achten”, so das Staatsoberhaupt. 
Eigentlich hatte Janukowitsch aber
“Unparteilichkeit” gemeint.
 
Einer der führenden investigativen Reporter des Landes, Mustafa Nayem, sagte anschließend, es sei kein Geheimnis, dass sich die Situation der Medien unter Janukowitsch drastisch verschlechtert habe. Die Regierung übe Druck auf Journalisten und Medien aus. Oft gingen die Behörden brutal gegen die Presse vor.
 
Eine Einschätzung, die durch Medienaufsichten bestätigt wird. Demnach sind die meisten Fernsehkanäle in den Händen von regierungsnahen Großunternehmern. Zudem beklagten Reporter, dass ihnen der Zugriff auf wichtige Informationen verweigert werde.