Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Vandalen schänden Kloster

Sie lesen gerade:

Israel: Vandalen schänden Kloster

Schriftgrösse Aa Aa

Unbekannte haben ein christliches Kloster in der Nähe von Jerusalem mit Graffiti beschmiert und eine Holztür in Brand gesteckt. Auf einer Wand stand in hebräischer Sprache “Jesus ist ein Affe”. Möglicherweise war es eine Vergeltungsaktion israelischer Siedler für die Räumung der illegalen Siedlung Migron, der Name der Siedlung wurde ebenfalls an die Klostermauern gesprüht.

Migron wurde am Sonntag auf Anordnung des Obersten Israelischen Gerichts geräumt. Die Sicherheitsbehörden hatten daraufhin ihre Besorgnis geäußert, dass sich eine Gruppe radikaler Siedler für die Aktion rächen könnte. Die Gruppe war in der Vergangenheit durch ähnliche Aktionen aufgefallen, mehrfach griff sie Moscheen und auch christliche Kirchen an. Diese radikalen Siedler sind der Ansicht, jede nicht-jüdische Religion in Israel stelle eine Störung dar.