Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Das zweite Leben der Battersea Power Station


Großbritannien

Das zweite Leben der Battersea Power Station

Fast 30 Jahre stand die Londoner Battersea Power Station leer, jetzt soll ihr neues Leben eingehaucht werden. Eine malaysische Gesellschaft kaufte sie für umgerechnet mehr als 500 Millionen Euro.

Auf dem Standort des Kohlekraftwerks an der Themse sollen Wohnungen, Bürogebäude, Geschäfte und zwei Hotels entstehen.

Im kommenden Jahr allein sollen 800 Appartements verkauft werden, Kritikern zufolge ist das nicht machbar.

Rob Tincknell, der Chef des Projekts, ist zuversichtlich: “London ist eine internationale Stadt und Battersea Powerstation ein internationales Projekt, wir werden also Bewohner, Geschäftsmänner und Händler aus der ganzen Welt anwerben. Ich bin mir sicher, die Nachfrage ist da.”

Die berühmten Schornsteine sind am Zerfallen. Es wurde also entschieden, sie zu zerstören und dann originalgetreu wiederaufzubauen.

Die Battersea Powerstation prägt seit Jahren das Londoner Stadtbild und zierte das Cover des Pink Floyd Albums “Animals”.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Südamerika