Eilmeldung

Eilmeldung

Erdbeben in Costa Rica - "nur die Ruhe" twitterte die Präsidentin

Sie lesen gerade:

Erdbeben in Costa Rica - "nur die Ruhe" twitterte die Präsidentin

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem schweren Erdbeben in Costa Rica hat das Pacific Tsunami Warning Center auf Hawai eine Tsunami-Warnung für Costa Rica, Panama und Nicaragua herausgegeben. Das Beben hatte die Stärke 6,7, so lokale Behörden. Das Epizentrum habe 140 Kilometer westlich der Hauptstadt San José gelegen und in etwa 40 Kilometern Tiefe, meldete die US-Erdbebenwarte.

Zwei Menschen werden vermisst. Gebäude und Stromleitungen wurden beschädigt. In der Hauptstadt spielten sich nach Angaben von Journalisten Panikszenen ab. Telefon- und
Stromleitungen wurden unterbrochen, das Internet gestört.

“Tsunami-Entwarnung für unsere Küste,” twitterte kurz darauf Präsidentin Laura Chinchilla, “nur die Ruhe!”

Unter Costa Rica verschieben sich unterirdisch zwei tektonische Platten. Die Folgen: Viele Vulkane und fast täglich leichte Erdbeben.

Eine erste Tsunami-Warnung für acht Pazífik-Anrainerstaaten in Mittel- und Südamerika (El Salvador, Honduras, Mexiko, Kolumbien, Ecuador, Guatemala, Peru und Chile) wurde aufgehoben.

Mit dpa, Reuters, EFE