Eilmeldung

Eilmeldung

Machtwechsel in Québec: Separatisten liegen vorn

Sie lesen gerade:

Machtwechsel in Québec: Separatisten liegen vorn

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Wahlen in Québec haben die Separatisten offenbar die meisten Stimmen erhalten. Das berichten kanadische Medien vorab. Ob die “Parti Quebecois” die parlamentarische Mehrheit schafft oder nur eine Minderheitsregierung bilden kann, blieb zunächst unklar. Pauline Marois wird somit die erste Ministerpräsidentin in Québec.

Damit verdrängt sie die Liberalen unter Ministerpräsident Jean Charest nach neun Jahren von der Macht.

Drittstärkste Kraft wurde offenbar die konservative Partei Coalition Avenir Québec.

Die Parti Québecois will bestenfalls die Unabhängigkeit für die einzige französisch-sprachige Provinz Kanadas – zumindest aber die größtmögliche Souveränität für Québec.

Zwei frühere Referenden für eine Abspaltung waren 1980 und 1995 bereits gescheitert.