Eilmeldung

Eilmeldung

Platin bleibt unter Tage - Preis hebt ab

Sie lesen gerade:

Platin bleibt unter Tage - Preis hebt ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Kumpel der Marikana Platinmine in Südafrika streiken weiter für deutlich höhere Löhne. Mehr als 3000 marschierten mit Stöcken und Peitschen zur Mine. Hier waren Mitte August 34 Streikende bei Zusammenstößen von der Polizei erschossen worden.

Anfang der Woche hatte die Staatsanwaltschaft Mordanklagen gegen 270 Bergarbeiter der Lonmin-Platinmine westlich von Pretoria fallengelassen. Sie waren beschuldigt worden, für den Tod der Kollegen verantwortlich zu sein. Gut die Hälfte ist wieder frei.

Die Ausschreitungen gelten als die schlimmste Gewaltwelle seit dem Ende des Apartheid-Regimes 1994.

Das britisch-südafrikanische Unternehmen Lonmin fördert rund zehn Prozent des weltweiten Platinbedarfs. In Südafrika liegen etwa 80 Prozent der weltweit bekannten Platin-Reserven – seit Mitte August wurde Platin auf dem Weltmarkt um mehr als zehn Prozent teurer. Das Edelmetall wird unter anderem zur Herstellung von Katalysatoren, Laborgeräten und Schmuckwaren gebraucht.

Auch rund 12 000 Kumpel einer Goldmine im Distrikt West Rand nahe Johannesburg weigerten sich, ihre Arbeit wieder aufzunehmen. Auch sie wollen ihren in der vergangenen Woche begonnenen wilden Streik für höhere Löhne
fortsetzen. Die Verhandlungen mit den Arbeitern der Gold-Fields-Goldmine sind bislang erfolglos geblieben.

Mit Reuters, dpa