Eilmeldung

Eilmeldung

Quebec: Ein Toter bei Schießerei während Wahl-Siegesrede

Sie lesen gerade:

Quebec: Ein Toter bei Schießerei während Wahl-Siegesrede

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Siegesfeier der Separatisten im kanadischen Quebec ist ein Mensch erschossen und ein weiterer schwer verletzt worden.

Ein Mann eröffnete während der Rede der voraussichtlichen neuen Regierungschefin, Pauline Marois, das Feuer.

Der Schütze konnte noch am Tatort festgenommen werden, er hatte zudem am
Hintereingang des Gebäudes Feuer gelegt. Es soll sich um einen 50 Jahre alten Mann handeln, weitere Hintergründe sind aber bislang unklar.

Marois wurde sofort von zwei Bodyguards in Sicherheit gebracht. Die Politikerin blieb bei dem Zwischenfall unverletzt. Sie forderte wenig später ihre Parteifreunde auf, den Saal ruhig zu verlassen.

Bei der Parlamentswahl zeichnet sich den Hochrechnungen zufolge ein Wahlsieg der Partei Québécois mit 32 Prozent der Stimmen ab.

Damit kehren nach neun Jahren Befürworter der Unabhängigkeit von Quebec an die Macht zurück.
Seit 2003 hatte in der Provinz der Liberale Jean Charest regiert.