Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Rebellen schießen Kampfjet der Regierung ab

Sie lesen gerade:

Syrische Rebellen schießen Kampfjet der Regierung ab

Schriftgrösse Aa Aa

Syrische Rebellen haben im Norden des Landes einen Kampfjet der Regierung abgeschossen. Ziel der Attacke war es, die Luftwaffe von Präsident Bashar al-Assad zu schwächen.
Die Regierung dementierte aber sogleich und machte einen technischen Fehler für den Absturz verantwortlich.

Unterdessen hat der ägyptische Präsident Mohammed Mursi seinen syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad zum Rücktritt aufgefordert.

Bei einem Treffen der Arabischen Liga in Kairo sagte er, es sei Zeit für einen Wechsel, das
syrische Volk habe bereits seine
Entscheidung getroffen, ein Hinauszögern sei nicht mehr angebracht.

Das Quartett aus Saudi Arabien, Iran, Türkei und Ägypten werde nun für weitere Besprechungen zusammentreffen.

In der nordsyrischen Stadt Aleppo nehmen die Kämpfe kein Ende. Die Truppen des Regimes haben mit schwerer Artillerie und aus der Luft etliche Wohnviertel angegriffen, Schätzungen zufolge sollen bis zu 50 Personen getötet worden sein.

Die wichtige Handelsstadt Aleppo ist seit anderthalb Monaten zwischen Regimetruppen und
Aufständischen umkämpft.