Eilmeldung

Eilmeldung

Patt-Situation in Syrien

Sie lesen gerade:

Patt-Situation in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gewalt in Syrien nimmt kein Ende und Beobachtern zufolge befinden sich die Aufständischen und Assads Armee in einer Patt-Situation. Von einer Entscheidungsschlacht spricht mittlerweile niemand mehr. Die Armee kontrolliert weiterhin den Luftraum und bombardiert unermüdlich Rebellen-Standorte aber auch Wohnviertel. Die Aufständischen verzeichnen gelegentlich Bodengewinne.

Die Leidtragenden sind die Zivilisten. Viele von ihnen unterstützen weder Assad noch die Rebellen. Die Lebensmittelpreise sind in die Höhe geschnellt und in Städten wie Aleppo fehlt es an Allem. Das Leben in den von Rebellen kontrollierten Bezirken ist besonders hart, denn Assads Luftwaffe könne man nach Angaben von Bewohnern nicht entkommen. Sogar Moscheen und Bäckereien würden bombardiert werden.

Jeden Tag verlassen Menschen das Land. Die Flucht ist allerdings nicht ungefährlich, Aktivisten zufolge flogen Kampfjets Angriffe auf Ortschaften in der Nähe der Grenze zu Jordanien. Tausende syrische Flüchtlinge haben bislang diesen Weg genutzt.