Eilmeldung

Eilmeldung

Luftangriff auf Aleppo

Sie lesen gerade:

Luftangriff auf Aleppo

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Luftangriff auf ein Wohnviertel in der nordsyrischen Stadt Aleppo sind am Sonntag mehrere Menschen getötet worden. Am Samstag hatten Rebellen in dem Viertel eine der größten Kasernen in der Region überrannt. Das Gelände soll sich nach heftigen Gefechten inzwischen wieder in der Hand der Regierungstruppen befinden. Den Rebellen war es nach eigenen Angaben gelungen, zahlreiche Gefangene zu befreien.

Eine Einigung zwischen Russland und den USA auf eine Lösung des blutigen Syrienkonflikts ist für US-Außenministerin Hillary Clinton in weiter Ferne: “Es macht keinen Sinn, eine zahnlose Resolution zu verabschieden, weil wir immer wieder gesehen haben, dass Assad das ignoriert und sein eigenes Volk angreift”, erklärte Clinton.

Bei den Kämpfen um Aleppo wurde auch eine Wasserleitung beschädigt. Mehrere Stadtviertel sind seit Samstag ohne Wasserversorgung. Regierung und Rebellen beschuldigten sich gegenseitig die Trinkwasserleitung im Stadtteil Midan beschädigt zu haben.

Die Rebellen machen einen Raketenangriff der Regierungstruppen für die Schäden verantwortlich, der Gouverneur von Aleppo spricht von einem Sabotageakt.