Eilmeldung

Eilmeldung

Euro-Kurs bestimmt Wahl in den Niederlanden

Sie lesen gerade:

Euro-Kurs bestimmt Wahl in den Niederlanden

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in den Niederlanden zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der rechtsliberalen Partei von Ministerpräsident Mark Rutte und den Sozialdemokraten ab.

Im Wahlkampf geht es vor allem um den künftigen Europakurs der Niederlande. Experten zufolge könnte die Abstimmung für die gesamte Europäische Union einen Trend markieren.

Während Rutte für den Sparkurs der deutschen Kanzlerin Angela Merkel steht, tritt der Kandidat der Sozialdemokraten Diederik Samsom für Wachstum im Sinne von Frankreichs Präsident François Hollande ein. Beide Parteien gelten indes als pro-europäisch und Beobachter halten eine Koalition für wahrscheinlich.

Die Sozialdemokraten sind in der vergangenen Woche an den europaskeptischen Sozialisten vorbeigezogen. Niederländischen Medien zufolge sanken diese in der Wählergunst, weil ihr Spitzenkandidat Emile Roemer bei den Fernsehdebatten nicht überzeugte.

Der Rechtspopulist und Islamgegner Geert Wilders will, dass die Niederlande aus der Europäischen Union austreten. Seine Partei für die Freiheit wird unter anderem von Anti-Islam Gruppen aus den USA finanziert.