Eilmeldung

Eilmeldung

US-Militär gibt Kontrolle über "afghanisches Guantanamo" ab - fast

Sie lesen gerade:

US-Militär gibt Kontrolle über "afghanisches Guantanamo" ab - fast

Schriftgrösse Aa Aa

Jahrelang gab es Foltervorwürfe und Kritik an Haft ohne Verfahren. Jetzt ist das umstrittene US-Militärgefängnis Bagram, “afghanisches Guantanamo” genannt, nach monatelangem Streit in afghanische Verantwortung übergegangen. “Das ist ein Erfolg für die afghanische Regierung,” sagte der neue Kommandeur des Gefängnisses, General Faruk Baraksai.
 
Gestritten wird weiter. Vor allem über die Frage: Was passiert mit Terrorverdächtigen?

Der bisherige Befehlshaber Robert Tavadash:  
 
“Wir übergeben mehr als 3000 afghanische Gefangene in Ihre Verantwortung und gegen die Zusicherung, dass diejenigen, die die Partnerschaft Afghanistans und Koalitionstruppen bedrohen, nicht auf’s Schlachtfeld zurückkehren.”
 
 
Strittig ist das Schicksal von etwa 50 ausländischen Gefangenen, vor allem aus Pakistan und von rund 600 Afghanen, die nach dem 9. März gefasst wurden. Auf sie wollen die US-Truppen  zunächst selbst aufpassen.
 
Afghanistans Präsident Hamid Karsai hatte die
Übergabe von Bagram zur Bedingung für ein strategisches Partnerschaftsabkommen mit den USA gemacht.
 
 
 
 
Mit Reuters