Eilmeldung

Eilmeldung

USA: Gedenken an Opfer der Terroranschläge vom 11.September

Sie lesen gerade:

USA: Gedenken an Opfer der Terroranschläge vom 11.September

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA gedenken heute der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001. Die Namen der 3000 Opfer sollen während einer Gedenkfeier in New York, am Ground Zero, verlesen werden.

Zuvor teilte das US-Justizministerium mit, dass künftig auch krebskranke Opfer der Anschläge entschädigt werden sollen. Zudem teilte Bürgermeister Michael Bloomberg mit, dass die Finanzierung des 9/11 Museums gesichert sei. Ein Streit zwischen den Geldgebern hatte den Baubeginn monatelang verzögert.

Michael Frazier von der 9/11 Memorial-Gesellschaft sagte, eine der beachtenswertesten Leistungen am Standort des World Trade Centers sei die Eröffnung des 9/11 Memorials vor einem Jahr. Seit dem hätten mehr als 4,5 Millionen Menschen die Gedenkstätte besucht.

Die Terroranschläge am 11. September 2001 waren vier koordinierte Selbstmordattentate. Zwei der entführten Maschinen wurden in die Türme des World Trade Centers gelenkt, eine in das Pentagongebäude. Ein viertes Flugzeug stürzte über einem Waldstück in Pennsylvania ab.