Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Airbus präsentiert "Smarter-Skies"-Visionen für 2050


Sci-Tech

Airbus präsentiert "Smarter-Skies"-Visionen für 2050

Kann Fliegen ökologischer und billiger werden? Die meiste Energie verbraucht ein Flugzeug beim Start. Und auch die Phase, bis es seine Reiseflughöhe erreicht hat, verbraucht viel Treibstoff.

Aber das könnte sich in Zukunft ändern. Airbus hat unter dem Motto “Smarter Skies” Visionen für den Luftverkehr 2050 vorgestellt. Darunter eine Studie über den Flugzeugstart mit externen Starthilfen. So lässt sich das Flugzeug schneller beschleunigen und steiler starten.

Charles Champion von Airbus: “Beim Start mit externen Starthilfen und beim Öko-Steigflug geht es darum, nicht nur den Flugzeugtreibstoff, sondern auch regenerative Energien vom Boden zu nutzen, um das Flugzeug in einen steilen Aufstieg zu treiben und so die Reiseflughöhe schneller zu erreichen, was natürlich weniger Kraftstoff verbraucht, weniger Lärm verursacht und weniger Strecke braucht. Das heißt für die Zukunft auch potenziell kleinere Flughäfen, d.h., man nutzt die Energie der Startphase wirklich sehr gut aus.”

Aber das ist noch nicht alles: Von der Natur inspiriert, könnten Flugzeuge Sprit sparen, in dem sie wie Vögel in Formationen fliegen. Dadurch würden sie 10 bis 15 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen.

Aber es ist nicht zu erwarten, dass diese Visionen kurzfristig umgesetzt werden. Denn die Luftfahrtindustrie müsste sich gewaltig verändern, um diese Ideen zu verwirklichen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Digitalisierung der Vergangenheit

innovation

Digitalisierung der Vergangenheit