Eilmeldung

Eilmeldung

Haftstrafen für Mörder eines italienischen Aktivisten in Gaza

Sie lesen gerade:

Haftstrafen für Mörder eines italienischen Aktivisten in Gaza

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Militärgericht im Gazastreifen hat vier Palästinenser wegen ihrer Beteiligung an der Entführung und Ermordung eines italienischen Aktivisten zu Haftstrafen zwischen einem Jahr und lebenslänglich verurteilt. Laut dem Gericht gehörten drei der Verurteilten zum Sicherheitsdienst von Hamas, der palästinensischen Gruppe, die Gaza kontrolliert.

Der pro-palästinensische Aktivist Vittorio Arrigoni war im vergangenen Jahr von einer Gruppe von Salafisten entführt worden. In einem im Internet veröffentlichten Video verlangten die Entführer die Entlassung von inhaftierten Mitgliedern extremer islamistischer Gruppen aus Hamas-Gefängnissen. Vittorio Arrigoni wurde getötet, noch bevor das gestellte Ultimatum abgelaufen war.

Er war der erste Ausländer, der in Gaza ermordet wurde, seit Hamas 2007 die Kontrolle über das Territorium übernahm. Militante Salafistengruppen verlangen die Einführung islamischen Rechts in Gaza und werfen Hamas vor, nicht aggressiv genug gegen Israel vorzugehen.