Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Proteste gegen Anti-Islam-Film im Libanon

Sie lesen gerade:

Wieder Proteste gegen Anti-Islam-Film im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Auch im Libanon haben am Montag wieder tausende Menschen gegen den Anti-Islam-Film protestiert. “Tod für Amerika, Tod für Israel”, riefen die Menschen, während sie durch einen südlichen Vorort von Beirut marschierten. Aufgerufen zu dieser erneuten Demonstration hatte der Führer der Hisbollah, Hassan Nasrallah, der selbst zu den Menschen sprach:

“Sollten die Vereinigten Staaten von Amerika, unter dem Vorwand der Freiheit der Meinungsäußerung, nichts dagegen tun, dass dieser Film auf der ganzen Welt zu sehen ist, dann wird das sehr, sehr, sehr ernste Konsequenzen haben.”

Das Motto dieses Protestmarsches lautete: “Wir sind hier für dich, geliebter Prophet Allahs.” Dass Hassan Nasrallah sich selbst in der Öffentlichkeit gezeigt hat, gilt als Indiz dafür, wie ernst es den Menschen in der islamischen Welt mit ihrem Protest ist. Der Führer der militanten Hisbollah hält sich ansonsten versteckt.