Eilmeldung

Eilmeldung

Champions League: "Todesgruppe" startet mit Spitzenspiel

Sie lesen gerade:

Champions League: "Todesgruppe" startet mit Spitzenspiel

Schriftgrösse Aa Aa

Jetzt wird es auch europäisch ernst. Die Gruppenphase der Champions League beginnt. Und zwar gleich mit dem “Kracher” in Gruppe D zwischen Real Madrid und Manchester City. Der spanische gegen den englischen Meister. Real kämpft dabei auch gegen den Fehlstart in der heimischen Liga an. Die Madrilenen dümpeln im Mittelfeld der Tabelle herum – der Trainer nimmt diesen Umstand auf seine Kappe:

“Es liegt in meiner Verantwortung, dass es mir bisher nicht gelungen ist, eine Einheit zu formen. Wir sind noch keine Gruppe, für die Fußball das Wichtigste im Leben ist. Ich trage die Schuld daran”, sagt José Mourinho.

Manchester City verlängerte vor dem Duell mit den Königlichen schnell noch den Vertrag von David Silva bis 2017. Der Spanier nannte den Gewinn der Champions League als ein Ziel mit City – ein erfolgreicher Startschuss gegen Real könnte helfen.

Im zweiten Spiel der so genannten Todesgruppe trifft der deutsche Meister Borussia Dortmund auf den Champion der Niederlande, Ajax Amsterdam.

In Gruppe A schaut alles auf die Partie zwischen Paris St-Germain und Dynamo Kiew. Die Franzosen haben im Sommer kräftig eingekauft. Deswegen muss sich PSG um den Schweden Zlatan Ibrahimovic auch in Gruppe A die Favoritenrolle aufdrücken lassen.
Die zweite Begegnung bestreiten Dinamo Zagreb und FC Porto.

Der franzöische Meister Montpellier fordert in Gruppe B den FC Arsenal mit den Deutschen Per Mertesacker und Lukas Podolski heraus. Letzterer ist nach seinem Traumtor vom Wochenende in Hochstimmung.
Der FC Schalke 04 muss bei Olympiakos Piräus antreten. Trainer Huub Stevens kann gegen die Griechen personell aus dem Vollen schöpfen, der gute Bundesliga-Start sorgt bei den Knappen für Selbstvertrauen.

Der AC Mailand hat ein schweres Wochenende hinter sich. Das 0:1 gegen Bergamo war bereits die zweite Niederlage in der Serie A – das hat man sich vor dem Champions League-Auftakt gegen Anderlecht anders vorgestellt. Das zweite Duell in Gruppe C bestreiten der FC Malaga und Zenit St. Petersburg.