Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Gewaltwelle in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Neue Gewaltwelle in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Der anti-islamische Film hat in Afghanistan eine neue Gewaltwelle ausgelöst. Die Nato-Schutztruppe Isaf und die ausländische Gemeinschaft werden verstärkt bedroht.

Bei einem Selbstmordanschlag in der Nähe des Flughafens von Kabul sind mindestens zwölf Menschen getötet worden, darunter neun Ausländer.
Die Attentäterin hat sich nach Angaben von Augenzeugen in ihrem Wagen neben einem Kleinbus in die Luft gesprengt.

Die radikal-islamische Hisb-i-Islami erklärte, die Tat sei ein Racheakt für das anti-islamische Hassvideo aus den USA.

Nach den jüngsten Anschlägen von einzelnen militanten Mitgliedern der afghanischen Sicherheitskräfte schränkt die Nato-Schutztruppe Isaf nun die Zusammenarbeit ein. Bislang gingen kleinere Einheiten von Nato-Soldaten und Afghanen gemeinsam auf Patrouille.