Eilmeldung

Eilmeldung

Vergeltung für Mohammed-Film

Sie lesen gerade:

Vergeltung für Mohammed-Film

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag in der Nähe des Flughafens von Kabul sind mindestens zwölf Menschen getötet worden, darunter neun Ausländer.
Der Attentäter hat sich nach Angaben der Polizei in seinem Wagen neben einem Kleinbus in die Luft gesprengt.

Die radikal-islamische Hisb-i-Islami erklärte, die Tat sei ein Racheakt für das anti-islamische Hassvideo aus den USA. Die Gruppierung sagte zudem, eine 20-jährige Frau habe den Anschlag verübt.

Bereits am vergangenen Montag war es bei einer Demonstration zu Ausschreitungen gekommen.
Sicherheitskräfte rechnen mit weiteren gewaltsamen Protesten. Ein neuer Höhepunkt wird Ende der Woche, nach dem traditionellen Freitagsgebet, erwartet.