Eilmeldung

Eilmeldung

"Bella Addormentata", eine Reflektion über das Sterben

Sie lesen gerade:

"Bella Addormentata", eine Reflektion über das Sterben

Schriftgrösse Aa Aa

In “Bella Addormentata” greift Regisseur Marco Bellocchio ein Thema auf, das vor einigen Jahren die italienische Öffentlichkeit erschütterte, das Schicksal der Koma-Patientin Eluana Englaro, deren Vater bis vor Gericht um das Recht auf einen humanen Tod kämpfte. Bellocchio versucht, die vielen Facetten dieses äußerst schwierigen Themas zu beleuchten. Der Film verknüpft das Schicksal dreier Personen, die mit der schwierigen Entscheidung über Leben und Tod konfrontiert werden: ein Arzt, ein Politiker und eine Schauspielerin. Er zeigt auch, wie gespalten die Gesellschaft auf das Thema Sterbehilfe reagiert.