Eilmeldung

Eilmeldung

Indien: Aufstand gegen ausländische Supermärkte

Sie lesen gerade:

Indien: Aufstand gegen ausländische Supermärkte

Schriftgrösse Aa Aa

Indische Gewerkschaften haben zu einem landesweiten Streik aufgerufen, um gegen die geplante Öffnung des Einzelhandels für multinationale Unternehmen wie Walmart, Metro oder Tesco zu protestieren. Sie rechnen damit, dass rund 50 Millionen Menschen dem Aufruf folgen werden.

Schätzungen zufolge leben mehr als 220 Millionen Inder von den sogenannten Kiranas, Tante-Emma-Läden, die meist von Familien betrieben werden. Experten zufolge haben sie großes politisches Gewicht. “Die linken Parteien werden weiter gegen die Regierung kämpfen, die den
Einzelhandelssektor für Auslandsinvestitionen öffnen will und die die Dieselpreise erhöht hat. Zudem fließt immer weniger Geld in den öffentlichen Sektor. Die Regierung hat das im Alleingang entschieden, das Parlament hatte keinen Einfluss darauf,” so ein Demonstrant.

Die Opposition warnt, ausländische Supermärkte wären das Ende der kleinen Läden, der Kiranas.
Wirtschaftsexperten sehen das anders, Kiranas seien nicht bedroht, da sie im Herzen der Städte seien und Supermärkte sich nur am Rand ansiedeln könnten.