Eilmeldung

Eilmeldung

Franzosen in Gefahr

Sie lesen gerade:

Franzosen in Gefahr

Schriftgrösse Aa Aa

Im Libanon sind die Sicherheitsvorkehrungen nach dem Erscheinen von Mohammed-Karikaturen in einem französischen Blatt rund um die französische Botschaft und um andere französische Institutionen massiv verstärkt worden. Auch in Tunesien, das für heute ein Demonstrationsverbot erließ, rechnen die Sicherheitskräfte wegen der Islam-Karikaturen mit Ausschreitungen vor allem gegen Franzosen und französische Einrichtungen. Was sie dem verantwortlichen Redakteur von Charlie Hebdo mitteilen wollten, fragte eine Journalistin eine Französin in Tunis. Und sie sagte: “So ein Depp, tut mir leid. Sie sitzen zuhause, Ihnen wird nichts passieren, aber wir sind hier in Tunesien. Alle Franzosen, die in der muslimischen Welt leben fühlen sich bedroht.” Und so bleiben französische Schulen vielerorts geschlossen, und die Straßen in von Franzosen bewohnten Stadtvierteln sind wie ausgestorben.