Eilmeldung

Eilmeldung

Londoner Poloniummord wird untersucht

Sie lesen gerade:

Londoner Poloniummord wird untersucht

Schriftgrösse Aa Aa

Fast sechs Jahre nach seinem Tod des ehemaligen russischen Agenten Alexander Litwinenko hat die juristische Aufarbeitung des Falls begonnen. Der zuständige Richter setzte am Donnerstag die nach britischem Recht für jeden unnatürlichen Todesfall erforderliche Anhörung für Anfang kommenden Jahres fest.

Litwinienkows Witwe ist zufrieden: “Ich möchte sagen, wie erfreut ich bin. Ich glaube jetzt bekommen wir endlich Gerechtigkeit und erfahren die Wahrheit. Was immer herausgefunden werden wird, ist wichtig, für mich, meine Familie, meine Freunde, dieses Land und alle”, sagte Marina Litwienienko.

Auf seinem Sterbebett hatte Litwinienko den russischen Geheimdienst beschuldigt ihn mit Polonium-210 radioaktiv verseucht zu haben. Nach Ansicht der britischen Ermittler sind zwei ehemalige KGB-Agenten, Andrei Lugovoy und Dmitri Kowtun die Täter. Russland verweigert ihre Auslieferung. Der Fall belastet die russisch-britischen Beziehungen.