Eilmeldung

Eilmeldung

Loch in Griechenlands Staatshaushalt größer als bisher angenommen

Sie lesen gerade:

Loch in Griechenlands Staatshaushalt größer als bisher angenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Dem von der Staatspleite bedrohten Griechenland fehlt offenbar deutlich mehr Geld in der Kasse als bisher angenommen. Die Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds geht von einer Lücke im Staatshaushalt von etwa 20 Milliarden Euro aus. Demnach ist das Defizit nahezu doppelt so hoch wie bisher angenommen. Das berichtete das Nachrichtenmagazin der Spiegel. Das Land wird die dringend benötigte nächste Tranche an Finanzhilfe aber nur erhalten, wenn es das Loch im Haushalt schließt. Der mit Athen im März ausgehandelte Sanierungsplan ist damit weit verfehlt. Der jüngsten Umfrage zufolge hält die Mehrheit der Griechen die Sparmaßnahmen der Regierung zur Erfüllung des Rettungsplans aber jetzt schon für ungerechtfertigt und findet, dass sie die Schwächsten der Gesellschaft am meisten belasten.