Eilmeldung

Eilmeldung

Mindestens neun Tote bei Lawinenunglück in Nepal

Sie lesen gerade:

Mindestens neun Tote bei Lawinenunglück in Nepal

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Lawinenunglück auf dem 8163 Meter hohen Mount Manaslu in Nepal sind mindestens neun Bergsteiger ums Leben gekommen. Bisher konnten wegen der schwierigen Witterungsverhältnisse nur zwei der Todesopfer geborgen werden, darunter ein Deutscher und ein Nepalese. Vier Kletterer werden noch vermisst.
Die Lawine hatte zwei Camps in etwa 7000 Metern Höhe unter sich begraben. Gerettet werden konnten 13 Männer. Sie wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser in Kathmandu gebracht. Unter den Überlebenden sind auch drei Franzosen. Sie waren mit Spaniern und Italienern in einer Gruppe.
Hunderte Bergsteiger treffen sich im September zu Beginn der Klettersaison in dieser Gegend, in der acht der 14 höchsten Berge der Welt aufragen. Der Manaslu ist der achthöchste von ihnen.