Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten verurteilt 14 Islamisten zum Tode

Sie lesen gerade:

Ägypten verurteilt 14 Islamisten zum Tode

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten sind 14 radikale Islamisten wegen Angriffen auf Sicherheitskräfte zum Tod durch den Strang verurteilt worden. Vier weitere Extremisten erhielten eine lebenslange Haftstrafe.
Die Männer, die der Gruppe Al-Tawhid wa Al-Hidschra angehören, waren für schuldig befunden worden, im Juni und Juli vergangenen Jahres auf der Sinai-Halbinsel drei Polizisten, einen Armeeoffizier und einen Zivilisten getötet zu haben.
Einige der Verurteilten riefen Parolen gegen den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi, der im Juni zum Staatsoberhaupt gewählt worden war, und beschimpften ihn als Ungläubigen.
Acht der 14 Todesstrafen wurden in Abwesenheit der Angeklagten ausgesprochen.

Seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak im Februar 2011 kommt es auf dem Sinai immer wieder zu Angriffen von Islamisten auf Sicherheitskräfte. Im August leiteten die Streitkräfte eine Offensive gegen radikale Islamisten ein, nachdem bei einem Überfall auf einen Grenzposten 16 Soldaten getötet worden waren.