Eilmeldung

Eilmeldung

Leid fürs Volk, Friede für Assad?

Sie lesen gerade:

Leid fürs Volk, Friede für Assad?

Schriftgrösse Aa Aa

Auf einer Fußgängerbrücke im Zentrum der syrischen Hauptstadt Damaskus ist am Sonntag eine Bombe explodiert. Örtlichen Medien zufolge wurde dabei eine Person getötet.

In der Nähe tagte zu diesem Zeitpunkt die einzige durch die syrische Regierung anerkannte Oppositionspartei. Zu der Konferenz hatte die Nationale Entwicklungspartei auch Vertreter verbündeter Staaten, wie den iranischen und den chinesischen Botschafter geladen.

“Wir möchten, dass der gemeinsame Sondergesandte der UN und der Arabischen Liga Lakhdar Brahimi zu einer internationalen Syrienkonferenz aufruft”, so Parteisprecher Khalil al-Sayed. “So soll der bestmögliche Weg des Wandels in Syrien gefunden werden, des Wandels hin zu einer Demokratisierung.”

Die Partei forderte ein sofortiges Ende der Kämpfe und einen friedlichen Abschluss der Amtszeit von Präsident Bashar al-Assad. Unterdessen wurden bei einem Hubschrauberangriff der syrischen Armee nahe der Stadt Homs Aktivisten zufolge 31 Menschen getötet.

Am Montag soll der UN-Sondergesandte Brahimi dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen den Bericht seines ersten Syrienbesuchs vorlegen.