Eilmeldung

Eilmeldung

Lukaschenko gewinnt umstrittene Wahlen in Weißrussland

Sie lesen gerade:

Lukaschenko gewinnt umstrittene Wahlen in Weißrussland

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den umstrittenen Parlamentswahlen in Weißrussland hat Staatschef Alexander Lukaschenko laut vorläufigem Wahlergebnis seine Macht festigen können. Die Beteiligung
habe bei 74,2 Prozent gelegen, hieß es von offizieller Seite. Den Wahlbeobachter der OSZE,Matteo Mecacci, verwunderte besonders die hohe Anzahl der Frühwähler, die schon im Vorfeld ihre Stimme abgegeben hatten:

“Das Ergebnis war für eine Frühwahl schon ziemlich hoch. Die offiziellen Zählungen ergaben, dass 26 Prozent der Bürger so gewählt haben. Also, ich denke das Wahlsystem hier ist eigenartig.”

Das endgültige Ergebnis wird wohl erst in einer Woche feststehen. Die Parlamentswahlen in Weißrussland wurden begleitet von Protesten der politischen Gegner Lukaschenkos.

Die beiden größten Oppositionsparteien hatten die Bürger zu einem Wahlboykott aufgerufen. Sie begründeten ihren Aufruf damit, dass die Wahlen nicht fair und demokratisch durchgeführt würden. Präsident Lukashenko hatte sie daraufhin als Feiglinge beschimpft, die dem Volk nichts zu bieten hätten.