Eilmeldung

Eilmeldung

Neuwahlen in Katalonien sollen mehr Eigenständigkeit bringen

Sie lesen gerade:

Neuwahlen in Katalonien sollen mehr Eigenständigkeit bringen

Schriftgrösse Aa Aa

Katalonien will sich mit vorgezogenen Regionalwahlen auf den Weg zu mehr Eigenständigkeit innerhalb Spaniens bringen. Vor Jahre vor dem Ende der Legislaturperiode, und zwar bereits am 25. November, soll gewählt und damit der Grundstein zu mehr Autonomie gelegt werden. Katalonines Regierungschef Artur Mas reagiert damit unter anderem auf die anhaltende Wirtschaftskrise in Spanien. Der Region um Barcelona geht es wirtschaftlich, im Vergleich zum Rest Spaniens, blendend.

“Nach den Demonstrationen an unserem katalonischen Feiertag und der Madrider Absage an einen Fiskalpakt, sehe ich mich gezwungen auf meine Verpflichtungen zu bestehen”, sagte Mas im Regionalparlament in Barcelona.

Es geht um eine weitergehende Autonomie innerhalb Spaniens, als sie bereits seit 1979 besteht. Mas reagiert mit diesem Schritt auf Zurückweisungen des spanischen Ministerpräsident Mariano Rajoy. Dieser hatte die Einführung eines katalonischen Steuersystems mit Hinweis auf die Verfassung abgelehnt.

Am Rande der UN-Vollversammlujng in New York sagte Rajoy: “Ich glaube an unsere Verfassung, über die die Spanier 1978 abgestimmt haben. Das ist die Verfassung die wir noch heute haben und sie ermöglicht die größte Dezentralisierung in der Geschichte Spaniens.”

Die Wirtschaftskrise in Spanien hat dazu geführt, dass die Menschen in Katalonien auf mehr Autonomie hoffen. Vor zwei Jahren sprachen sich noch rund 20 Prozent der Katalanen für eine weitgehende Eigenständigkeit aus. Einer aktuellen Umfrage zu Folge sind es nun schon mehr als die Hälfte.