Eilmeldung

Eilmeldung

Überschwemmungen in Wales und England

Sie lesen gerade:

Überschwemmungen in Wales und England

Schriftgrösse Aa Aa

Die schweren Überschwemmungen im Norden Englands dauern an. In Morpeth in der nordöstlichen Grafschaft Northumberland trat ein Fluss über die Ufer und überflutete Schutzdeiche.

Hausbesitzer John Best, der bereits 2008 von Überschwemmungen betroffen war und erst zwei Jahre später wieder in sein Haus zurückkehren konnte, blickt besorgt in die Zukunft.

“Ich bin normalerweise nicht besonders emotional oder leicht zu schockieren. Aber es bereitet mir Kopfzerbrechen, weil ich weiß, was die nächsten Monate mit sich bringen werden.”

Seit Sonntag wurden mindestens 300 Häuser landesweit überschwemmt.

Bewohner der Betroffenen Gebiete sollen auf Warnmeldungen achten und sich von Hochwasser führenden Flüssen fernhalten.

In einigen Gegenden war in 24 Stunden mehr Regen gefallen, als sonst in einem ganzen Monat. Das Wetteramt warnte unterdessen vor weiteren Regenfällen.