Eilmeldung

Eilmeldung

Mario Monti kann sich neue Amtszeit als italienischer Regierungschef vorstellen

Sie lesen gerade:

Mario Monti kann sich neue Amtszeit als italienischer Regierungschef vorstellen

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Ministerpräsident Mario Monti würde seinem Land eine volle Legislaturperiode weiter dienen wollen, sofern es bei den Parlamentswahlen im kommenden Jahr zu keinen klaren Mehrheiten kommt. Der Wirtschaftsfachmann schränkte aber ein, er hoffe nicht, dass seine Hilfe nötig sein werde. Monti hat als Senator auf Lebenszeit einen festen Parlamentssitz.

Am Rande der UN-Vollversammlung sagte Monti: “Sollte es Umstände geben, wo ich nach der Wahl hilfreich sein kann, werde ich da sein. Ich werde es erwägen, ich kann nichts ausschließen.”

Moderate Worte kommen von Herausforderer und Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Auch er könne sich eine von Mario Monti geführte Regierung vorstellen, ließ er wissen. Berlusconi und seine Mitte-Rechts-Partei sind in den aktuellen Umfragen derzeit abgeschlagen auf Platz 3. Sie spekulieren auf eine Juniorpartnerschaft in einer Koalition mit Monti an der Spitze. Oppositionsvertreter sprechen sich gegen Monti als Regierungschef aus, solange er nicht direkt gewählt würde.