Eilmeldung

Eilmeldung

Norovirus? Etwa 7.000 Kinder erkrankt

Sie lesen gerade:

Norovirus? Etwa 7.000 Kinder erkrankt

Schriftgrösse Aa Aa

Im Osten Deutschlands sind tausende Kinder mit einem Magen-Darm-Virus infiziert worden. Hunderte Schulen bleiben vorerst geschlossen. Betroffen sind die Bundesländer Berlin, Sachsen, Brandenburg und Thüringen. Rund 7.000 Fälle sind den Gesundheitsbehörden inzwischen bekannt. Der Auslöser dieser Krankheitswelle ist auch drei Tage nach dem Ausbruch unbekannt.

Vermutet wird, dass ein Catering-Unternehmen, das die betroffenen Schulen beliefert, Auslöser der Krankeitsfälle sein könnte. Das Unternehmen wies dies aber zurück.

Anke Potzke vom Gesundheitsamt Chemnitz erklärt, dass bei einem Virus keine Antibiotika eingenommen werden sollten. Das wichtigste sei es, den Flüssigkeitsverlust der betroffenen Kinder auszugleichen.

Bei dem Virus könnte es sich um das Norovirus handeln, das heftigen Brechdurchfall auslöst. Es ist aber bislang nur in einigen wenigen Fällen nachgewiesen worden. Ein abschließendes Ergebnis steht noch aus. Bis dahin bleiben die Schulen in den betroffenen Regionen geschlossen.