Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste in Spanien schlagen in Gewalt um

Sie lesen gerade:

Proteste in Spanien schlagen in Gewalt um

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Spanier haben in Madrid erneut gegen den Sparkus der Regierung protestiert. Es ist bereits die dritte Demonstration in nur fünf Tagen gegen die Steuererhöhungen der konservativen Regierung und die höchste Arbeitslosenquote in der Eurozone.

Die aufgebrachte Menge versammelte sich wieder in der Nähe des Abgeordnetenhauses, das von Sondereinheiten der Polizei abgeschirmt wurde.
Die Menschen forderten den Rücktritt von Ministerpräsident Mariano Rajoy und die Auflösung des Parlaments und skandierten: “Sie stehlen, sie schlagen zu, sie repräsentieren uns nicht”.

Was als friedliche Demonstration begann, schlug erneut in Gewalt um, als junge Aktivisten die Polizisten mit Steinen angriffen. Diese setzten Schlagstöcke und Gummigeschosse ein. Viele Spanier blieben dennoch, um mit einer Sitzblockade weiterzuprotestieren.

Erst am Dienstag und Mittwoch waren Dutzende Menschen verletzt und festgenommen worden.