Eilmeldung

Eilmeldung

Junge Unternehmer gesucht!

Sie lesen gerade:

Junge Unternehmer gesucht!

Schriftgrösse Aa Aa

euronews: “Willkommen zu unserer Ausgabe von Business Planet aus Cardiff in Wales. Hier gibt es ein Programm, das die Ausbildung zum Unternehmer fördert. Jedes Jahr besuchen 350 angehende Unternehmer Schulen und Universitäten. Wie Sie sehen werden, gründen viele junge Waliser daraufhin eine Firma.”

An der Bassaleg Schule in Newport, nicht weit von Cardiff, unterrichtet heute Abi Carter. Sie gründete ihr eigenes kriminaltechnisches Unternehmen. Und sie erzählt im Rahmen einer Initiative gemeinsam mit anderen walisischen Unternehmern in Schulen von ihren Erfahrungen. Sie erklärt, was sie macht und gibt Schülern Ratschläge, die in ihre Fußstapfen treten wollen.

Schülerin Emma ist begeistert: “Abi erklärte uns, dass man verschiedene Faktoren in Betracht ziehen muss – wie die Finanzierung, die Büroräume, die Kosten úm Gewinn zu machen. Es ist viel komplizierter als wir denken, aber schlussendlich lohnt es sich auf jeden Fall.”

Schüler Matt findet: “Ich wusste nicht, dass man Zuschüsse und Stipendien von der walisischen Regierung und den Universitäten erhalten kann. Ich habe also definitiv was gelernt.”

Das Interesse ist dank der Initiative groß. Immer mehr unter 30-Jährige wollen ein Unternehmen gründen. Laut der Europäischen Kommission gründen 20 Prozent derjenigen, die an solchen Programmen teilnehmen, später ihr eigenes Unternehmen.

Abi Carter: “Sie müssen nicht unbedingt ein Unternehmen gründen. Es ist sehr wichtig für sie, sich wie ein Unternehmer zu fühlen und auch so zu denken. In welches Business sie auch immer gehen werden, ob sie Teil eines Teams sind oder selbständig arbeiten, oder ein Unternehmen gründen – es ist wichtig, sie zu inspirieren, damit sie realisieren, dass es nicht so bedrohlich ist, wie sie denken könnten.”

Inzwischen hat Abi drei Angestellte. Im vergangenen Jahr wurde sie sogar zur besten Unternehmerin des Jahres 2010 in Süd-Wales gekürt. “Ich habe gelernt, wie schwierig es ist, die alleinige Verantwortung für alles zu tragen. Ich habe daran aber auch gleichzeitig Gefallen gefunden, Leute zu haben, die für mich arbeiten, ein Team zu sein. Es ist nicht einfach, aber ich habe es in den letzten viereinhalb Jahren genossen, mein eigener Chef zu sein. Mein Schlüssel zum Erfolg ist: man darf kein Angst haben, um Hilfe zu fragen. Erwarten Sie nicht zuviel von sich und genießen Sie es ihr eigener Chef zu sein, aber seien Sie bereit, hart zu arbeiten.”