Eilmeldung

Eilmeldung

OSZE-Wahlbeobachter in Georgien im Einsatz

Sie lesen gerade:

OSZE-Wahlbeobachter in Georgien im Einsatz

Schriftgrösse Aa Aa

Mzcheta (მცხეთა) ist die historische Hauptstadt des Königreichs Georgien. Heute ist es eine kleine Provinzstadt. Hier ist eine Gruppe OSZE-Beobachter im Einsatz. In einem Wahllokal beobachteten sie eine Meinungsverschiedenheit unter den Mitgliedern des Wahlvorstandes.
 
“Zunächst war uns und auch ihnen selbst nicht klar, wer im Wahlausschuss wofür verantwortlich ist. Die Aufgaben mussten zunächst abgeklärt werden. Wir haben noch nicht gesehen, dass die Zahl der Wähler festgestellt wurde. Bei anderen Wahlen musste ich selbst zählen, bevor die Wahlumschläge geöffnet wurden. Das ist erforderlich,wenn man wissen will, wieviele Menschen ins Wahllokal gekommen sind”, erläutert die ungarische Europarlamentarierin Edit Herzog (Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialisten & Demokraten).
 
Angesichts des zu erwartenden knappen Wahlausgangs ist eine korrekte Stimmabgabe und Auszählung von entscheidender Bedeutung, auch dafür, dass es nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses nicht zu Ausschreitungen kommt.
 
“Selbst wenn es keinen Vorsatz gibt, die Abstimmung zu manipulieren, ist es immer besser, kleine Fehler zu vermeiden, die sich schnell zu einem größeren Problem entwickeln könnten”, findet der euronews-Reporter.