Eilmeldung

Eilmeldung

Skorpiongift gegen Krebs

Sie lesen gerade:

Skorpiongift gegen Krebs

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Skorpiongift wollen kubanische Wissenschaftler den Krebs bekämpfen. Der staatliche Pharmakonzern LABIOFARM (“Laboratorios Biológicos Farmacéuticos”) hat aus dem Gift des Roten Kuba-Skorpions (Rhopalurus junceus) ein homöopathisches Mittel entwickelt.

“Es lindert Symptome, die mit Krebs einhergehen, wie Schmerzen, Entzündungen, Appetitlosigkeit, die vom allgemeinen Gesundheitszustand abhängen”, erläutert Dr. Niudis Cruz von LABIOFARM.

Pro Monat wird auf den Zuchtfarmen ein Liter Skorpiongift gewonnen. Daraus lassen sich 100.000 Portionen herstellen. Das Mittel ist momentan in China und mehreren lateinamerikanischen Staaten zugelassen, in Europa läuft das Zulassungsverfahren.

“Von Ländern, in denen es nicht zugelassen ist, kommen die Menschen in signifikanten Zahlen zu uns”, schildert LABIOFARM-Direktor Antonio Fraga.

Nicht nur in Kuba forscht man momentan an der pharmazeutischen Nutzung von Skorpiongift. In China, den USA, Israel und dem Iran arbeitet man daran, es gegen Arthritis und Krebs einzusetzen.