Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Xstrata-Verwaltungsrat stimmt Glencore-Angebot zu


unternehmen

Xstrata-Verwaltungsrat stimmt Glencore-Angebot zu

Die Megafusion im Bergbausektor scheint in greifbare Nähe gerückt zu sein. Die unabhängigen Mitglieder im Verwaltungsrat des Bergbaukonzerns Xstrata stimmten dem nachgebesserten Angebot des weltgrößten Rohstoffhändlers Glencore in Höhe von rund 23 Milliarden Euro zu.

Es soll wahrlich ein Zusammenschluss der Giganten werden. Glencore erwirtschaftete im Jahr 2011 Gewinne in Höhe von mehr als drei Milliarden, Xstrata von 4,4 Milliarden Euro. Beim Umsatz zeigte sich Glencore allerdings deutlich stärker.

Im September hatte Glencore sein Angebot aufgebessert, nachdem sich einige wichtige Xstrata-Aktionäre unzufrieden gezeigt hatten.

Die Zustimmung des Xstrata-Verwaltungsrats ist allerdings an eine Bedingung geknüpft: Die Aktionäre des Bergbaukonzerns sollen einen Plan beschließen, mit dem die Jobs mehrerer Xstrata-Manager im fusionierten Unternehmen gesichert werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

unternehmen

Der Tiger kommt künftig aus Holland