Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mordverdacht: Türkischer Präsident Özal exhumiert


Türkei

Mordverdacht: Türkischer Präsident Özal exhumiert

Die sterblichen Überreste des türkischen Präsidenten Turgut Özal sind nach knapp zwanzig Jahren exhumiert worden. Die Justiz geht dem Verdacht nach, dass der reformorientierte Präsident 1993 ermordet wurde und nicht wie offiziell verkündet an Herzversagen starb. Er hatte zuvor schon einen Anschlagsversuch überlebt. Vor einigen Monaten waren neue Ermittlungen aufgenommen worden, nachdem Zeugen über verdächtige Todesumstände gesprochen hatten.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Georgien vor dem Machtwechsel