Eilmeldung

Eilmeldung

Die verzweifelte Lage der syrischen Flüchtlinge

Sie lesen gerade:

Die verzweifelte Lage der syrischen Flüchtlinge

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderte syrische Flüchtlinge sind vor der türkischen Grenze gestrandet. In einem Lager in Atma wollen die Menschen nun in Hungerstreik treten, um auf ihre katastrophalen Lebensbedingungen aufmerksam zu machen.
Sie fordern die türkischen Behörden auf, ihre Grenzen zu öffnen. Mehr als 90.000 Flüchtlinge leben bereits in Camps in der Türkei.

“Wir beginnen ab sofort mit dem Hungerstreik und wir hören erst damit auf, wenn die türkischen Behörden ihre Grenzen öffnen. Wir können es nicht akzeptieren, dass nur 100 bis 200 Menschen pro Woche ins Land gelassen werden,” so Abu Saleh, der Sprecher der Bewegung.

Die Türkei will drei weitere Lager schaffen und könnte Schätzungen zufolge bis Ende des Jahres an die 280.000 syrischen Flüchtlingen Zuflucht bieten.

Im schwer umkämpften Aleppo haben die Rebellen unterdessen eine neue Offensive gestartet. Eine libanesische Zeitung meldete, Präsident Baschar al-Assad wolle weitere 30.000 Soldaten und 2.000 gepanzerte Fahrzeuge in die Stadt verlegen.