Eilmeldung

Eilmeldung

Forscher finden weitere mögliche Mona Lisas

Sie lesen gerade:

Forscher finden weitere mögliche Mona Lisas

Schriftgrösse Aa Aa

Die Suche nach Mona Lisa geht weiter – genauer: nach der Frau, die für das berühmte Bild von Leonardo da Vinci Model gesessen hat. Lisa Gherardini, eine Händlersgattin, soll es gewesen sein, sagen die Forscher, die im Ursulinen-Konvent von Florenz nach ihren sterblichen Überreste graben. Jetzt fanden sie zwei weitere Skelette. Neben einem DNA-Test soll eine Gesichtsnachbildung Klarheit bringen.

Der Historiker Silvano Vinceti: “Wenn alles wie geplant läuft, dann finden wir Gherardini und ihren Schädel und dann können wir ihr Gesicht dank hochentwickelter Technologien rekonstruieren. Und danach können wir das Gesicht dann mit dem Gemälde von Mona Lisa vergleichen und vielleicht erhalten wir dann zum ersten Mal eine Antwort, die auf dieser hochentwickelten Technologie basiert.”

Sieben mögliche Mona Lisas haben die Forscher inzwischen hier ausgegraben. Gherardini soll 1542 im Konvent gestorben und bestattet worden sein. Anderen Quellen zufolge stammt die Gesichtsvorlage der Mona Lisa allerdings von einem jungen Liebhaber und Schüler da Vincis.