Eilmeldung

Eilmeldung

EZB bestätigt Ankaufprogramm für Staatsanleihen

Sie lesen gerade:

EZB bestätigt Ankaufprogramm für Staatsanleihen

Schriftgrösse Aa Aa

Die EZB hat den Leitzinssatz in der Eurozone erwartungsgemäß auf seinem Rekordtief von 0,75 Prozent belassen. Wie EZB-Präsident Mario Draghi erklärte, wolle man vor einer möglichen weiteren Zinssenkung beobachten, wie der Plan zum Ankauf von Staatsanleihen aus Krisenstaaten wirke – ein Plan, den Draghi erneut bekräftigte. “Wir haben damit einen Mechanismus eingerichtet, der als Sicherheitsnetz wirkt”, sagte er, “und die Bedingungen müssen nicht notwendigerweise Strafen sein. Vielmehr haben viele dieser Bedingungen mit Strukturreformen zu tun, die zwar soziale Nachteile mit sich bringen, aber auch soziale Vorteile, und wenn sie gut ausgearbeitet sind, dann werden die Vorteile überwiegen.”

Laut Draghi ist die EZB sofort in der Lage, bei Bedarf unbegrenzt Anleihen überschuldeter Euro-Staaten zu kaufen. Nun müssten die betroffenen Länder, namentlich Spanien, die nötigen Schritte unternehmen. Das Ankaufprogramm war im September gegen den Widerstand der Deutschen Bundesbank beschlossen worden. Kritiker weisen darauf hin, dass es die Inflation nach oben treiben werde.