Eilmeldung

Eilmeldung

US-Friedenstruppe protestiert in Pakistan

Sie lesen gerade:

US-Friedenstruppe protestiert in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Dutzende amerikanische Aktivisten sind nach Pakistan gereist, um gegen US-Drohenangriffe zu demonstrieren. Warnungen des US-Außenministeriums schlug die Friedensgruppe Code Pink in den Wind.
 
Die Mitglieder wollen an einem “Friedensmarsch nach Waziristan“ teilnehmen. Zu diesem hatte der frühere Kricket-Star und heutiger Politiker Imran Khan aufgerufen. Hunderte Aktivisten wollen in einem Konvoi in die Krisenregion, rund 500 Kilometer von Islamabad entfernt, fahren.
 
Eine Aktivistin erklärte: “In Waziristan herrscht eine Kultur, die an Rache glaubt. Sie versuchen sich zu rächen, indem sie Amerikaner umbringen. Diese Gewaltspirale wird immer weiter geführt.”
 
In den vergangenen acht Jahren wurden bei mehr als 300 Drohnenangriffen tausende Menschen getötet. Laut US-Behörden seien die Angriffe mit den unbemannten Flugzeugen wichtiger Bestandteil im Kampf gegen die Al-Kaida. Immer wieder kommen aber auch Unbeteiligte ums Leben.