Eilmeldung

Eilmeldung

Hilfe - Polizei! Organisierte Kriminalität bei Fahndern in Marseille

Sie lesen gerade:

Hilfe - Polizei! Organisierte Kriminalität bei Fahndern in Marseille

Schriftgrösse Aa Aa

Diebstahl, Schutzgelderpressung und Drogenhandel – und Polizisten offenbar mittendrin. Nach einem Polizeiskandal in Marseille hat Frankreichs Innenminister Manuel Valls eine dort stationierte Spezialeinheit BAC (Brigade anti-criminalité) kurzerhand aufgelöst:

“Es gibt keinen Platz für Leute, die die Uniform der Polizei in den Dreck ziehen. Eine Uniform, die Ehrensache ist für die, die sie tragen.”

Jacques Dallest, Staatsanwalt in Marseille, nannte die Einheit einen “Eiterherd”. Das vermutete Tatenregister hatte im Revier jede Menge Spuren hinterlassen. Dallest:

“Beschlagnahmte Ware von Drogendealern, von den Sachen im Auto gar nicht zu reden. Beschlagnahmte Zigaretten, Geld, illegale Durchsuchungen, Austausch von Geld und Drogen. Alles vorgekommen. Und zwar nicht nur einmal.”

Zwölf Beamte wurden vernommen, sieben behielten die Kollegen gleich da. Die anderen fünf sind suspendiert und unter Justizaufsicht.

Die Kriminalitätsrate in Marseille ist seit Jahren etwa doppelt so hoch wie im Landesdurchschnitt.

Bei Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Banden sind in der zweitgrößten Stadt Frankreichs seit Anfang des Jahres mindestens 14 Menschen getötet worden.

Mit Reuters, dpa