Eilmeldung

Eilmeldung

Philippinien: Friedensabkommen mit Islam-Rebellen

Sie lesen gerade:

Philippinien: Friedensabkommen mit Islam-Rebellen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach jahrzehntelangen Kämpfen hat sich die philippinische Regierung mit der größten Rebellengruppe des Landes auf ein vorläufiges Friedensabkommen verständigt. Die “Moro Islamische Befreiungsfront” (MILF) strebe nicht länger nach Unabhängigkeit,  erklärte Präsident
Benigno Aquino.
 
Die Guerillas hatten etwa 40 Jahre lang für einen eigenen islamischen Staat in der Mindanao-Region im Süden des überwiegend katholischen Landes gekämpft. Nun soll auf der Grundlage eines bestehenden autonomen Gebietes eine neue muslimische Region entstehen – ein endgültiges Friedensabkommen wird in vier Jahren angepeilt.
 
Die “Moro Islamische Befreiungsfront” zählt rund 12 000 Mann. In dem Konflikt sind geschätzt 120 000 Menschen umgekommen. Muslime machen etwa fünf Prozent der Gesamtbevolkerung der Philippinen aus.
 
 
Mit dpa, Reuters