Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Das Geheimnis der ewigen Jugend


science

Das Geheimnis der ewigen Jugend

Mit Unterstützung von

Neue Erkenntnisse über die Lebensdauer von Säugetieren haben Forscher am nationalen Krebsforschungszentrum CNIO in Madrid gewonnen. Die Aufmerksamkeit des Teams galt der Länge von Telomeren, das sind die Schutzkappen an den Chromosomenenden, bestehend aus repetitiver DNA und assoziierten Proteinen. “Wir suchen nach den Auslösern für den Alterungsprozesses der Zellen. Denn dieser Alterungsprozess ist der Hauptrisikofaktor für Krankheiten, Krebs eingeschlossen”, erklärt CNIO-Leiterin María Blasco.

“Bei Mäusen, deren Telomere sich schneller verkürzen, ist die Lebensdauer um 30 Prozent reduziert, sie entwickeln Krebs und altern schneller. Das gibt uns einen Hinweis auf die Geschwindigkeit des Alterungsprozesses”. Die auf der Internetseite Cell Reports veröffentlichten Erkenntnisse sollen als Grundlage dienen für die weitere Erforschung der Zellalterung. Anhand der zellularen Zusammensetzung, sagen die Wissenschaftler, ließe sich künftig die Lebenserwartung eines Organismus zu bestimmen.

Ein begehrtes Objekt der Altersforschung ist der französische Rekordradler Robert Marchand. Einhundert Jahre jung und bei bester Gesundheit. Der drahtige Senior hat gerade erst wieder seine eigene Bestmarke übertroffen. Ende September legte er 100 Kilometer auf dem Rad zurück, in nur vier Stunden, 17 Minuten und 27 Sekunden. Der Rekord wurde vom internationalen Radsportverband offiziell anerkannt. Der Rekordmann wird regelmäßig am Nationalen Institut für Gesundheit und medizinische Forschung INSERM untersucht, um dem Geheimnis seiner ewigen Jugend auf die Spur zu kommen.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel

science

Neue Erkenntnisse über Korallensterben am Great Barrier Reef