Eilmeldung

Eilmeldung

Glückwünsche und Proteste zu Wladimir Putins 60

Sie lesen gerade:

Glückwünsche und Proteste zu Wladimir Putins 60

Schriftgrösse Aa Aa

Wladimir Putin hat Gegner und auch Feinde: Gestern
aber haben sich vor allem seine Anhänger richtig ins
Zeug gelegt.

Russlands Staatspräsident ist sechzig geworden: Schmucke Russinnen ehren ihn in einem Lobesvideo
ebenso als vorbildlichen Landesvater wie sportliche Russen, die in Moskau zu “Klimmzügen für Putin” eingeladen haben – einer Hommage an den immer rüstigen Präsidenten, der seinem Volk so gerne seine Muskeln präsentiert.

Die Proteste gegen Putin bleiben an diesem Tag schwach: Trotzdem haben sich in Moskau auch einige seiner Gegner zusammengefunden – im Zeichen von Wollmützen, wie sie die jungen Frauen von Pussy Riot getragen haben, bevor sie wegen ihres Protestes in einer Kirche zu Haftstrafen verurteilt wurden. Auch diese Veranstaltung findet nicht das Wohlwollen der Staatsmacht; mehrere Menschen werden festgenommen.

Putins Geburtstag ist auch ein Todestag: Der von Anna Politkowskaja, der kritischen Journalistin, die vor sechs Jahren ermordet wurde. Einige Dutzend Menschen erinnern in Moskau an diesem Tag auch daran, dass der Mord nie aufgeklärt worden ist.