Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Rotes Kreuz sammelt erstmals für bedürftige Mitbürger

Sie lesen gerade:

Spanien: Rotes Kreuz sammelt erstmals für bedürftige Mitbürger

Schriftgrösse Aa Aa

Das spanische Rote Kreuz hat eine Kampagne gestartet, um den Mitbürgern zu helfen, die am härtesten von der Wirtschaftskrise betroffen sind.
Unter dem Motto “Jetzt erst recht” sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre 30 Millionen Euro gesammelt werden, um rund 300 000 notleidenden Menschen helfen zu können.

Im ganzen Land wurden Sammelstellen eingerichtet und Tausende Freiwillige baten auf den Straßen um Spenden – unter ihnen auch Königin Sofia und Prinz Felipe. Jose Javier Sanchez Espinoza, Rotkreuzsprecher für Krisensituationen sagte: “Wir machen uns besonders um diejenigen Sorgen, die ihre Jobs verloren haben, ihren Lebenswillen, ihren Platz in der Gesellschaft. Wir fürchten, dass sie sich aufgeben, sich nicht mehr auf Jobsuche begeben oder in eine Depression stürzen. Das führt dann oft zur Ausgrenzung.

Durch die hohe Arbeitslosigkeit und die harten Sparmaßnahmen sind zehntausende Spanier auf Essensspenden und finanzielle Unterstützung angewiesen. Das teilten das Rote Kreuz und mehrere Hilfsorganisationen mit.

Spanien steckt derzeit in der zweiten Rezession innerhalb von drei Jahren. Die Ratingagentur Standard & Poors setzte die Kreditwürdigkeit des Landes am Mittwoch um zwei Stufen herab, auf BBB-.