Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Beitrittskandidat Montenegro wählt neues Parlament

Sie lesen gerade:

EU-Beitrittskandidat Montenegro wählt neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Im kleinen Adriastaat Montenegro ist ein neues Parlament gewählt worden. Den seit über zwei Jahrzehnten regierenden Sozialisten unter Milo Djukanovic wird auch bei dieser Abstimmung der Sieg vorausgesagt. Montenegro ist offizieller EU-Beitrittskandidat. Eine halbe Million Wahlberechtigte sollen eine stabile Regierung ermöglichen, damit die Verhandlungen mit Brüssel positiv verlaufen.

Größter Herausforderer der Sozialisten ist die im Sommer gebildete Demokratische Front des ehemaligen Außenministers Miodrag Lekic.

Am Urnengang nehmen 13 Bündnisse und Parteien teil. Minderheitenparteien soll der Sprung ins Parlament durch ein im Vorjahr erlassenes Gesetz erleichtert werden.

Im Vorfeld hatten Bürgerinitiativen von massiven Manipulationen der Wählerverzeichnisse berichtet.