Eilmeldung

Eilmeldung

Reiseerleichterungen für Kubaner

Sie lesen gerade:

Reiseerleichterungen für Kubaner

Schriftgrösse Aa Aa

Viele Menschen in Kuba können von Mitte Januar an leichter ins Ausland reisen. Sie benötigen dazu nur noch einen Reisepass ohne Einladungsschreiben oder Ausreiseerlaubnis, wie es bisher noch der Fall ist. Die Erleichterung ist Teil der Reformen des Präsidenten Raúl Castro, mit denen er das Land öffnen und modernisieren will.

Der maximale Aufenthalt im Ausland wird von elf Monaten auf zwei Jahre ausgeweitet. Bleiben Kubaner länger, riskieren sie, ihr Eigentum an den Staat zu verlieren.

Trotz all der seit den 60er Jahren bestehenden Einschränkungen flohen in der Vergangenheit zahlreiche Menschen ins Ausland. Die meisten in die USA.

Um die Ausreise der hochqualifizierten Kubaner in Zukunft zu verhindern, wird es neue Hürden geben: So können Pass-Erneuerungen aus Gründen des – so wörtlich – “öffentlichen Interesses” abgelehnt werden.